Schienengüterverkehr


Für die ist ein Gleisanschluss heute infrastrukturell oft nicht machbar, weil Deutschland schon zu zugebaut ist. Zweitens benötigen die Unternehmen trotzdem PKW-Zufahrten.

Außerdem dauert die Disposition für Bahnverkehr an einem Gleis viel länger als mit LKW.

Der Zug wartet bis er voll ist, dann fährt er annähernd wirtschaftlich los, der LKW fährt auch mal hab voll los, ohne dass jemand dabei ruiniert wird.

Den LKW können pro Unternehmen immer mehrere Leute fahren, die Bahn braucht einen speziellen Lokführer, Leute an den Gleisanlagen, Weichen, etc…haufenweise Krempel.

Ehat einen Grund warum in Deutschland bis auf Ford, Chemie, Stahl und VW in Leipzig keiner auf Schienenverkehr setzt und selbst die bekommen alle noch genug Zeug per LKW.

Deutschland hat mit das bestausgebaute Straßensystem Europas. Es besteht selbst bei etwaigen Engpässen keine Notwendigkeit den Güterverkehr komplett auf die Schiene zu bringen. Das ganze wird auch spätestens dann unrealistisch, wenn man sich überlegt, dass die Schiene den Verkehr der Straße auch gar nicht mehr aufnehmen kann, nicht einmal zur Hälfte. Im Übrigen ein Sichtweisenproblem.

Wer verschwendet mehr Platz und verstopft mehr die Straße?

Ein LKW, der pünktlich von oben bis unten mit Ware zugepackt von A nach B muss, oder die Millionen von privaten Autofahrern, die überwiegend allein in ihren 5-Sitzern fahren, obwohl viele von ihnen durchaus Fahrgemeinschaften oder Busse nehmen könnten.

Der private PKW-Verkehr kann viel leichter und viel mehr zur Entlastung der Straßen beitragen als der heutzutage notwenig gewordene Warenverkehr per LKW.

Genau! Und Geschäfte in der Innenstadt haben auf den hiesigen Bahnhof verwiesen. Vor- und Nachläufe waren damals gänzlich unbekannt.

Die Autobahnmeisterei ist sowieso vorhanden, weil die Autobahnen ohnehin genutzt werden von Privatleuten. Aber mal ein anderes Beispiel zur sogenannten „Umweltfreundlichkeit“ der Bahn. Rechne dir mal aus wieviel Gewicht die Bahn pro Passagier bewegen muss und wieviel ein Reisebus.

Der Reisebus hat ein geringeres Leistungsgewicht und stößt dabei weniger CO2 aus. Die Fortbewegung in Strom in Unmengen fressenden tonnenschweren und selten voll belegten Zügen ist völlige Energie- und zunehmend auch Geldverschwendung.

Warum wird der Elektroantrieb nicht weiterentwickelt? zu wenig Forschungsgelder vielleicht? Warum gibt es für Yachten längst Elektroantrieb? Weil Leute mit Geld gerne auf Abgase und Lärm verzichten. Da wird dann auch entwickelt.

Auf LKWs ist natürlich kein Platz für einen Gastank, das leuchtet mir sofort ein.

Natürlich soll nicht jedes Unternehmen an das Gleisnetz angeschlossen werden, oder steht vor jedem Haus ein Internet-Backbone? Vor- und Nachläufe sind immer nötig und wenn nur auf dem Betriebsgelände. Wenn aber die ausrangierten Güterbahnhöfe wieder aktiviert und ein paar neue gebaut würden, dann käme die Bahn auch so mal auf einen grünen Zweig, ohne Mitarbeiter auszubeuten und Kunden abzuziehen. Güterzüge können weit mehr Güter auf längst bestehender Infrastruktur transportieren und dort bündeln sich die Synergien im Gegensatz zu den dutzenden LKW, die stattdessen losgeschickt werden müssen.

Die Frage ist doch, wer den Wert einer Arbeit bestimmt und was als wertvoller erachtet wird. Wenn jemand am Vormittag 20 Telefongespräche führt und Dutzende oder Hunderte Leute zur Arbeit einsetzt und den Nachmittag mit seinen Vizepräsidenten bespricht, wer wie am nächsten Vormittag eingesetzt wird, schöpft keinen Wert. Sicher ist das eine Leistung, die anerkannt werden muss und ohne Auftragsaquisition wären die Arbeiter ohne Arbeit, aber ob es dazu jeweils Gremien braucht, die Vielfache des Arbeiters verdienen, bezweifele ich. Es werden bestehende Strukturen ausgeweitet und vernetzte Familien mit Kapital entscheiden, wer am Monatsende wieviere Brotkrumen bekommt, obwohl derer Hände Arbeit den Backofen geschaffen, das Korn angepflanzt und gemahlen hat.

Da stimme ich dir vorbehaltlos vollumfänglich zu. Du hast das Problem erkannt. Wie lösen wir das gemeinsam? Wie ich Dinge oder Vorgänge bezeichne, musst du schon mir überlassen. Ich kann das gerne konkretisieren, um es verständlich zu machen, aber dann findest du wahrscheinlich eine neue Formulierung, die bei dir erneut die Idiotie triggert. Vielleicht solltest du dich lieber mit einer neutralen und seriösen KI unterhalten. Beide. Deswegen müssen die öffentlichen Verkehrsmittel über Gütertransport so profitabel gemacht werden, daß öffentlicher Personenverkehr ausgebaut und vor allem für alle kostenfrei zur Verfügung gestellt werden kann.

Das sagt ein Bekannter von man auch andauernd, wenn er die SPinner auf den Gleisen sieht, so der Tenor:“Unter Adolf hätts das nicht gegeben!“ Einfach mit dem Zug drüberrollen und gut ist, mal sehen ob sich das nächste mal noch mal jemand auf die Gleise kettet bei der Abschreckung, Bei Stuttgart21 hatte er übrigens den Vorschlag gemacht, doch ein paar MP-Salven in die Menschenmengen abzufeuern :3

Advertisements

Über politbueroblog

Politik, IT, Kommunikation und Fitness sind meine Themen - und darum geht es auch in meinen Blogs: Software und Hardwaresysteme, Informatik, WIrtschaftsinformatik, die Übetragung von Daten und Informationen sowie auf der anderen Seite um Dauerbrenner und tagespolitische Ereignisse aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, nicht zu vergessen Kraftsport, Fitness Training, und Wellness.
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Europa, Politik und Gesellschaft, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Diskussion: Aktuelle Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, und Gesellschaft kommentieren und diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s