Der deutsche Pazifismus


Oder: Was am deutschen Pazifismus falsch ist

Man muss schon differenzieren. Ich glaube nicht, dass die Deutschen generell humanitäre Militäreinsätze ablehnen würden (nicht mal die Linke hat das in ihrem neuen Programm ausgeschlossen). Nur ist Beispielsweise Afghanistan ein eher schlechtes Beispiel, da in Deutschland wohl kaum jemandem klar ist, was genau der Nutzen dieses Einsatzes sein soll. Ganz allgemein haben allerdings die militärischen Fehltritte des letzten Jahrzehnts es doch leider ziemlich schwer gemacht tatsächlich notwendige Einsätze irgendwie zu legitimieren.

Allerdings, die Bevoelkerung ist nicht gegen die Kriege, sondern gegen die Art und Weise wie die Regierung damit umgeht. Schau dir mal die Videos zur BW auf Youtube an und lies dir die Kommentare durch. Da wirst du kein „Soldaten sind Mörder!“ oder „Sind doch alles Nazis!“ finden. Am meisten liest man dort „Deutschland ist Nr.1“, „Wir haben die besten Truppen der Welt“, „Wir haben die beste Ausrüstung der Welt“ etc. Die Mehrheit ist durchaus patriotisch und pro-BW.
Die Regierung meint aber, dass alle Einsätze als humanitäre Hilfeleistenungen vermarketet werden müssen und schickt die Bundeswehr nacht Afghanistan nicht um die Taliban zu bekämpfen, sondern um Brücken zu bauen. Man will die Gotteskriegerueberzeugen uns nicht zu töten indem man denen drüben ein Schlaraffenland aufbaut. Was ist denn das fuer ein Quatsch? Auf welchem Planeten leben unsere Politiker?
Gleiche Geschichte in Libyen. All anderen machen die Arbeite währende die BW wieder nur einen humanitären Einsatz leisten soll. Dabei war die Bevoelkerung voll und ganz auf der Seite der Rebellen. Ich erinnere mich daran wie ich im Hörsaal bin und hör die Studenten erzaehlen „Ja, also die NATO sollte da eingreifen!“ „Wenns nach mir ginge, haette ich jetzt schon Flugzeuge geschickt und den Gaddafi weggebombt!“ Und von den Studenten haette ich am meisten Widerstand erwartet.

Wenn in Deutschland eine Anti-Kriegs-Meinung vorherrscht, dann weil wir kein Vertrauen in die Führung haben, die Soldatenenleben riskiert für beschissene Infrastrukturprojekte am Arsch der Welt.

Advertisements

Über politbueroblog

Politik, IT, Kommunikation und Fitness sind meine Themen - und darum geht es auch in meinen Blogs: Software und Hardwaresysteme, Informatik, WIrtschaftsinformatik, die Übetragung von Daten und Informationen sowie auf der anderen Seite um Dauerbrenner und tagespolitische Ereignisse aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, nicht zu vergessen Kraftsport, Fitness Training, und Wellness.
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Europa, Politik und Gesellschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der deutsche Pazifismus

  1. keile4kollegah schreibt:

    tssss…billige Polemik. Wir sind doch nicht blöd. Nein. Die Wahrheit ist: Es ist uns völlig egal. Vgl Wahlbeteiligung, Weltbild, und allgemeiner Überblick der überwiegenden modernen Vertreter der Nation der Dichter und Denker. Es geht das Gerücht, es hätte dereinst sogar deutsche, schweizer, und österreichische Philosophen gegeben. Na ein Glück dass jene längst Tot sind, und den Abkehr des kompletten deutschen Volkes von Kultur und Niveau nicht erleben müssen. Immerhin könnten sie jedoch sicher sein, dass die Qualität ihrer Werke wohl künftig für immer unerreicht und erhaben bleibt.

Diskussion: Aktuelle Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, und Gesellschaft kommentieren und diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s