Verkehrspolitische Herausforderungen im Europa der Zukunft


Verkehrspolitische Herausforderungen

Wachsendes Verkehrsaufkommen als direkte Folge der Globalisierung, und bedingt durch zunehmende Arbeitsteilung in der Fertigung sowie das stetige Wachstum der globalen Wirtschaftsleistung, führen zwangsläufig zu analog wachsenden, größeren Volumina im Güterverkehr über immer längere Gesamtstrecken. Innerhalb dieser über Transportketten organisierten Strecken spielt der Verkehrsträger Schiene innerhalb Deutschlands derzeit jedoch eine untergeordnete Rolle. Die mittlere Entfernung der im öffentlichen Verkehr transportierten Güter ist gering, ca. 60 % werden lediglich über 50 Kilometer, nur 3 % über mehr als 500 Kilometer transportiert. Angesichts des wachsenden grenzüberschreitenden Güteraustauschs sind viele Eisenbahnunternehmen bestrebt durch Netzerweiterungen ihre internationale Wettbewerbsposition zu stärken. Deutschland ist aufgrund seiner zentralen Lage besonders interessant.

Netzerweiterungen im Ausland erfolgen meist über die Akquise vom Eisenbahnen im Zielland, der Gründung von Tochtergesellschaften oder Kooperationen. Ziel solcher Erweiterungen ist neben der strategischen Positionierung im Hinblick auf die Zukunft die bessere Auslastung vorhandener Kapazitäten über größere Spielräume bei der Disposition und der Erstellung von Indikationen für Nachfragende Unternehmen. Der französische Staatskonzern SNCF fiel in den letzten Jahren besonders durch umfangreiche Zukäufe auf, neben anderen aufkommensstarken nationalen Marktteilnehmern innerhalb Europas wurden auch die deutschen Geschäftsfelder der Veolia Cargo übernommen.

Das politische Klima scheint günstig für die künftige Entwicklung des Schienengüterverkehrs. Wolfgang Tiefensee in seiner Funktion als Bundesminister für Bau, Verkehr, und Stadtentwicklung wagte 2007 in seinem Vorwort zur Publikation „Mehr Bahn wagen – 13 erfolgreiche Verlagerungsbeispiele aus dem Güterverkehr“ des Interessenverbands „Allianz pro Schiene“ eine Wachstumsprognose von 64 Prozent über die nächsten fünfzehn Jahre für den gesamten Güterverkehrsmarkt. Die Erhöhung des Verkehrsanteils auf der Schiene sei ein zentrales verkehrspolitisches Ziel. Weiterhin sei es auch Aufgabe der Wirtschaft, die Schiene in ihre Logistikketten zu integrieren und Transportvorgänge nachhaltiger zu entwerfen.[3] Der Masterplan Güterverkehr und Logistik der Bundesregierung aus dem Jahr 2008 werden folgende Ziele formuliert: [4]

  • Verkehrswege optimal nutzen – Verkehr effizient gestalten
  • Verkehr vermeiden – Mobilität sichern
  • Mehr Verkehr auf Schiene und Binnenwasserstraße
  • Verstärkter Ausbau von Verkehrsachsen und -knoten
  • Umwelt- und klimafreundlicher Verkehr
  • Gute Arbeit und gute Ausbildung im Transportgewerbe

 

Auch vor dem Hintergrund des immer besseren Abschneidens der Partei „BÜNDNIS 90 / Die Grünen“ in bundesweiten Umfragen und der globalen gesellschaftlichen Bedeutung von „grünen“ Themen wie „Klimawandel“ erscheint es wahrscheinlich, dass diese Einstellung die zukünftige Politik beeinflussen wird.-

Advertisements

Über politbueroblog

Politik, IT, Kommunikation und Fitness sind meine Themen - und darum geht es auch in meinen Blogs: Software und Hardwaresysteme, Informatik, WIrtschaftsinformatik, die Übetragung von Daten und Informationen sowie auf der anderen Seite um Dauerbrenner und tagespolitische Ereignisse aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, nicht zu vergessen Kraftsport, Fitness Training, und Wellness.
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Europa, Parteien, Politik, Verkehr, Verkehrspolitik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Diskussion: Aktuelle Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, und Gesellschaft kommentieren und diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s